• Neues aus dem Sachverständigenbüro Leitsch

    Kollegen/innen gesucht

    Für weitere Information hier klicken

     

    Austeller- und Besucherrekord beim Baumforum Erfurt

    Das Erfurter Baumforum hat sich inzwischen als feste Größe im Terminkalender der Grünen Branche etabliert. Auch in diesem Jahr erwies sich die Veranstaltung als Besuchermagnet und knackte sogar Rekorde: Rund 300 Besucher kamen im März nach Erfurt in die Fachhochschule, um sich über das Thema Baum zu informieren. Bei der angeschlossenen Ausstellung konnte mit 23 Ausstellern ebenfalls eine neue Höchstmarke erzielt werden. Das Spektrum der Angebote reichte dabei von Ausbildungsmöglichkeiten bis hin zu Produktinformationen sowie neuesten Dienstleistungen.

    Bei den Fachvorträgen stand in diesem Jahr thematisch die Baumkontrolle im Mittelpunkt. Armin Braun von der GVV-Kommunalversicherung aus Köln referierte zu den aktuellen Entwicklungen in der Rechtsprechung. Vor allem die Frage, wer für ein fehlerhaftes Baum-Gutachten haftbar zu machen ist, sorgte für angeregte Diskussionen. Einen Blick über den Tellerrand bot Bernhard Stephan vom Office National des Forêtes aus Frankreich mit seiner Darstellung, wie Baumkontrolle in dem Nachbarland organisiert ist. Mit Beispielen und praktischen Handreichungen informierte Stefanie Weigelmeier vom Büro Dendrophilia über eine sinnvolle Einbindung des Artenschutzes in die Baumkontrolle. Ergänzend widmete sich Dr. Streckenbach vom Sachverständigenbüro für urbane Vegetation dem Schutz des Wurzelraums der Bäume bevor Mark Pommnitz vom Sachverständigenbüro Leitsch mit einem Beitrag zum erfolgreichen Jungbaummanagement den Tag beschloss.

     

    Achtung: neue Kontaktdaten ab 8. Januar 2019

    Vor rund einem Jahr hat Mark Pommnitz die Geschäftsführung der Sachverständigenbüro Leitsch GmbH von Hr. Eiko Leitsch übernommen. Daraus ergeben sich nun auch einige organisatorische Veränderungen. Ab 08.01.2019 ist unser Büro unter diesen neuen Kontaktdaten erreichbar:

    Bahnhofstraße 2
    64569 Nauheim
    Tel: 0 61 52 / 96 4 96 0
    Fax: 0 61 52 / 96 4 96 10
    info@svb-leitsch.de
    www.svb-leitsch.de

    Falls Sie eine E-Mail direkt an eine/n unserer Mitarbeiter/in senden möchten, stellen Sie bitte nach dem @-Zeichen einfach die Endung auf svb-leitsch.de um (bisher eiko-leitsch.de), sonst bleibt hier alles gleich. Bitte ändern Sie die Daten in Ihren Unterlagen und nehmen auch die Bankverbindung auf unseren Rechnungen zur Kenntnis. Vielen Dank.

    Die Adresse und Telefonnummer für die Zweigstelle Erfurt ändern sich nicht.

     

    Seminarprogramm 2019

    Das Programm der Baum-Akademie für nächstes Jahr ist fertig. Bei den eintägigen Seminaren haben wir neue Themn zu Schädlingen ins Programm genommen. Neu sind außerdem unsere Praxisseminare, bei der es um ein bisschen  Theorie und ganz viel praktische Umsetzung bei der Baumkontrolle geht. Außerdem starten wir dieses Jahr auf Exkursion nach Veithöchsheim und Ladenburg. Wer ein bisschen stöbern möchte: Das vollständige Programm finden Sie hier.

     

    5. Fachtagung der Baumkontrolleure

    Das Programm für 2019 steht - Anmeldungen sind ab sofort möglich. Für weitere Information bitte hier klicken.

     

    Betriebsausflug führt das SVB-Team zum Fahrsicherheitstraining auf den Nürburgring

    Informatives Training mit Spaßfaktor stand am 26. Juni für alle in der Eifel auf dem Programm. So wird der Weg zur nächsten Baumkontrolle und zum nächsten Baumgutachten noch sicherer.

    Die beiden Trainer (links) und das hochmotivierte SVB-Team

     

    Hohes Aufkommen an Eichenprozessionsspinnern - genaues Kontrollieren ratsam

    In diesem Jahr scheint das Vorkommen der Eichenprozessionsspinner besonders hoch zu sein. „Bei uns gehen in den letzten Tagen zahlreiche Meldungen ein, dass Nester der Raupe gesichtet wurden“, bestätigt Eiko Leitsch, Geschäftsführer der Leitsch Baumpflege. Es gibt immer wieder mal Jahre mit einem starken Befallsdruck, 2018 kam der warme April erschwerend hinzu. Witterungsbedingt entwickelte sich die Raupe in diesem Frühjahr innerhalb kürzester Zeit, so dass vielerorts die Prophylaxe- und Bekämpfungsmaßnahmen nicht nachkamen. Daher empfehlen sich zusätzliche Nachkontrollen durch erfahrene, dafür ausgebildete Baumkontrolleure. Ein verstärktes Monitoring ist besonders in Bereichen mit einer sogenannten hohen Sicherheitserwartung sinnvoll. Dazu zählen zum Beispiel Schulen, Kindergärten oder öffentliche Plätze mit starkem Besucheraufkommen. „Wir haben bereits einige Nachkontrollen in relevanten Liegenschaften durchgeführt. Trotz Prophylaxe finden wir in diesem Jahr immer wieder Nester, die wir umgehend fachgerecht entsorgen lassen“, resümiert Mark Pommnitz vom Sachverständigenbüro Leitsch. „Ohne die Bekämpfungsmaßnahmen im Vorfeld wäre es noch schwieriger, die Situation zu bewältigen.“ Wird der Eichenprozessionsspinner gefunden, sollte unbedingt eine Fachfirma mit der Beseitigung beauftragt werden. Aufgrund der gesundheitlichen Risiken, die von den Brennhaaren der Raupe ausgehen und von juckenden Hautreizungen bis hin zum allergischen Schock reichen, ist dringend von einem eigenhändigen Entsorgen der Nester abzuraten.

     

    Mark Pommnitz übernimmt die Sachverständigenbüro Leitsch GmbH

    Seit dem 1. Oktober 2017 ist der Generationswechsel bei der Sachverständigenbüro Leitsch GmbH vollzogen: Eiko Leitsch übergibt die Geschäfte an Mark Pommnitz. Dieser steuert nun als alleiniger Inhaber und Geschäftsführer das Team der Baumexperten in die Zukunft.

     

    04.04.2019